Engagementpreis 2022: VNG-Stiftung zeichnet ostdeutsche Initiativen aus

Bild vom Verbundnetz der Wärme 2022

Heute hat die VNG-Stiftung den Engagement-Preis im Gewandhaus zu Leipzig an fünf gemeinnützige Vereine und Initiativen vergeben. Die ausgezeichneten Vereine, die neben einem Preisgeld auch einen Award sowie eine Urkunde erhielten, sind:

Nähere Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie in den Steckbriefen .

Durch die Veranstaltung führte Moderatorin Beatrice Schwartner (MDR Kultur). Jana Gronau vom Deutschen Engagementpreis gab zudem freudig bekannt, dass alle Preisträger gleichsam für den Deutschen Engagementpreis nominiert sind und stellte damit die Chance auf eine weitere Unterstützung in Aussicht. „Wir freuen uns sehr, mit unserem Engagementpreis fünf starke Vereine aus Mittel- und Ostdeutschland unterstützen zu können, die sich mit ihrer Projektarbeit auf herausragende Weise für unsere Gesellschaft einsetzen. Auch ihre Nominierung für den Deutschen Engagementpreis freut uns ausgesprochen, denn genau das ist eines der großen Ziele unseres Verbundnetzes: Synergien zu schaffen, sich zu vernetzen und Engagement gemeinsam mit Partnern zu stärken, darüber zu kommunizieren und damit voranzubringen“, so Mandy Baum, leitende Stiftungsmanagerin der VNG-Stiftung.

Herzliche Worte der Anerkennung und des Dankes sprach auch Vicki Felthaus, Bürgermeisterin für Jugend, Schule und Demokratie der Stadt Leipzig bei der Preisverleihung aus: „Ich freue mich natürlich sehr, dass es mit dem Querbeet Leipzig e.V. ein Leipziger Verein in die Riege der Preisträger geschafft hat, möchte aber betonen, dass ausnahmslos allen nominierten und ausgezeichneten Vereinen und Initiativen meine aufrichtige Anerkennung für ihre Bereitschaft gebührt, unsere Gesellschaft mit Hingabe und Verlässlichkeit nachhaltig mitzugestalten. Danke, dass Sie sich die Zeit nehmen, Missstände mit ihrer Kreativität und Kraft gemeinsam anzugehen. Danke für Ihr Engagement. Danke, dass Sie für Ihre Mitmenschen, Ihr Umfeld und ihre Region und nicht zuletzt für unsere Gesellschaft da sind!“

Unter den Gästen wurden zudem u.a. auch Olaf Ebert, geschäftsführender Vorstand der bundesweiten Stiftung Bürger für Bürger und Mitglied des BBE-Sprecher:innenrates und Paul Fischer von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt begrüßt.

Menschen und Initiativen, die sich auf uneigennützige Weise für das Wohl ihrer Mitmenschen und die damit einhergehende Stärkung von Gemeinschaft in unserer Gesellschaft einsetzen, gebührt größte Wertschätzung und Unterstützung.

Für eine dem Ehrenamt gebührende Anerkennungskultur und Förderung setzt sich seit über zwei Jahrzehnten auch die VNG-Stiftung mit ihrer Engagementplattform „Verbundnetz der Wärme“ ein.

Weitere Impressionen von unserer Engagementpreisverleihung finden Sie in unserer Bildergalerie

Bilder: Philipp Kirschner, PK | Fotografie

Kunstführung im MdbK für die Mitglieder der Universitätsgesellschaft Leipzig

Für die Mitglieder der Universitätsgesellschaft Leipzig fand ein gemeinsamer Besuch der Ausstellung „Tübke und Italien“ im Museum der bildenden Künste statt. Die VNG-Stiftung agiert als Förderer der Ausstellung und die Kunstsammlung der VNG AG – VNGart– hat ein Bild als Leihgabe gegeben. Seit Juli 2023 sind die Stiftungen von VNG im Vorstand der Universitätsgesellschaft vertreten.

Engagementpreis 2024: Über 80 ostdeutsche Initiativen bewerben sich

Bis zum 31. Mai entscheiden die Nominierungsgremien welche 15 Vereine und Initiativen zur Preisverleihung am 19. September in Halle (Saale) eingeladen werden. Aus jedem der 5 Engagementbereiche des „Verbundnetz der Wärme“, die Engagementplattform der VNG-Stiftung, werden drei Projekte als Nominierte und eines als Preisträger ausgewählt.